Check-Up 35

Der Gesundheitscheck für alle ab 35

Der Check-Up 35 gibt Ihnen Aufschluss über Ihren eigenen Gesundheitszustand. Sie fühlen sich gut? Von Krankheitsanzeichen keine Spur? Das ist gut! Dennoch gibt es Erkrankungen, die sich unbemerkt entwickeln und oft erst spät bemerkt werden. Wie z. B. Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes. 

Mit einem regelmäßigen Check-Up zur Gesundheitsvorsorge können Sie mögliche Risikofaktoren und Erkrankungen frühzeitig erkennen. Denn wenn Sie um Ihre Risiken wissen, können Sie ihnen entgegenwirken. Mit entsprechenden Behandlungen oder einer Umstellung des Lebens- und Ernährungsstils. 

Wir von KIRINUS setzen seit Jahrzehnten den Mensch in den Fokus unserer Bemühungen und wir möchten Ihnen helfen, ein langes und gesundes Leben zu führen. 

Jetzt Termin vereinbaren
Anwendungsbereiche

Check-Up 35: Wann wird der Gesundheitscheck durchgeführt?

Der Check-Up 35 wird bei Patientinnen und Patienten durchgeführt, um gesundheitliche Risiken und Beschwerden zu erfassen und bei Bedarf frühzeitig behandeln und gegensteuern zu können. 

Nicht jede Krankheit merkt man sofort an Ihren Symptomen oder Anzeichen. Viele Erkrankungen wie z. B. im Herz-Kreislaufsystem entwickeln sich lange Zeit im Verborgenen, bis die Beschwerden offensichtlich werden. So weit muss es aber gar nicht erst kommen. Ein regelmäßiger Vorsorge-Check-Up ist schnell und unkompliziert - so können viele chronische Krankheiten rechtzeitig erkannt werden. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für einen Check-Up alle drei Jahre.

Ablauf und Dauer

Wie sieht der Ablauf bei einem Gesundheitscheck aus?

Ein Gesundheitscheck wird in der Regel in einer allgemeinmedizinischen Praxis durchgeführt. Aber wie genau sieht beim sogenannten Check-Up 35 der Ablauf aus? Und was beinhaltet der Gesundheitscheck beim Arzt? Wir geben Ihnen einen Überblick.

Umfassendes Anamnesegespräch für die Hintergrundinformationen

Bevor es an die eigentlichen Untersuchungen geht, führt unsere Ärztin oder unser Arzt ein umfassendes Anamnesegespräch mit Ihnen durch. Warum das? Weil sie sich so einen ersten Eindruck von Ihrem Gesundheitszustand verschaffen und Informationen zu familiär auftretenden Erkrankungen einholen kann. Bei Erkrankungen wie Diabetes können das wichtige Anhaltspunkte und Risikofaktoren für Sie sein. 

Deshalb fragen unsere Ärztinnen und Ärzte üblicherweise viele verschiedene Informationen von Ihnen ab, wie beispielsweise: 
 

  • bereits bestehende Erkrankungen
  • Einnahme von Medikamenten
  • Operationen
  • Krankheiten in der Familie (Herz-Kreislauferkrankungen, Zuckerkrankheit, Nierenerkrankungen, Störungen des Fettstoffwechsels oder andere chronische Erkrankungen)
  • aktuelle Gesundheitssituation
  • Ernährungsgewohnheiten, Rauchen und/oder Alkoholgenuss
  • Stresspegel und die Fähigkeit zur Stressbewältigung
  • Sportliche Aktivität
  • aktueller Impfstatus mit Impfberatung (Unterstrichen, weil mögliche Querverlinkung später)

Vollständige Untersuchung und Check-Up 

Nach dem Gespräch erfolgt eine vollständige körperliche Untersuchung.

Untersucht werden unter anderem:

  • Herz (zur Prüfung auf Herz-Kreislauferkrankungen)
  • Lunge
  • Bauch
  • Hals
  • Wirbelsäule
  • Bewegungsapparat

Ferner wird eine Blutdruckmessung durchgeführt. Eine Blutprobe zur Bestimmung der Cholesterin- und Blutzuckerwerte sowie eine Urinprobe werden entnommen. So können beispielsweise Nieren- und Blasenentzündungen oder auch die Zuckerkrankheit (Diabetes) aufgedeckt werden. 

Ab Oktober 2021 wurde das Leistungsspektrum des Check-Up 35 noch einmal erweitert: Es wird nun auch ein einmaliges Screening auf Hepatitis B und C (infektiöse Leberentzündung) durchgeführt. 

Abschließende Beratung und Besprechung der Befunde

Wenn alle Ergebnisse vorliegen, führt unsere Ärztin oder unser Arzt ein abschließendes Gespräch mit Ihnen, um gemeinsam die Befunde durchzugehen und ein individuelles Risikoprofil für Sie zu erstellen. 

Sie erhalten individuelle Tipps für eine gesunde Lebensweise und eine Beratung über weitere Vorsorge- oder mögliche Behandlungsoptionen auf. Bei Verdacht auf eine neu aufgetretene Erkrankung folgen weitere Untersuchungen oder die Überweisung zu Fachärzten innerhalb unseres Netzwerks und dann die entsprechende Behandlung. 

Ihren Check-Up 35 starten

Mit einem regelmäßigen Gesundheitscheck tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes. Und Sie mindern das Risiko auf Krankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Nierenleiden, Diabetes oder andere Erkrankungen, die oft nicht direkt mit ihren Symptomen auffallen. 

Voraussetzungen und Ausschlüsse

Wer hat Anspruch auf den Check-Up 35 und wie oft?

Wie die Bezeichnung schon andeutet, haben Patientinnen und Patienten ab 35 Jahren Anspruch auf diesen Gesundheitscheck - und zwar regelmäßig alle drei Jahre. Sollten Sie sich zwischendurch noch einmal gründlich durchchecken lassen wollen, können wir das auf Selbstzahler-Basis selbstverständlich gerne tun. Sprechen Sie uns hierzu einfach an.

 Zwischen 18 und 35 Jahren haben Sie einen einmaligen Anspruch auf einen Gesundheitscheck beim Arzt, allerdings übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen bei jungen Leuten unter 35 Jahren nicht die Blut- und Urinuntersuchung. Selbstverständlich besteht auch hier wieder die Option, diese Untersuchung auf Selbstzahler-Basis durchzuführen. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.

Regelmäßige Vorsorge: Gesundheitscheck in unseren Praxen

Wir bei KIRINUS setzen bereits seit mehreren Jahrzehnten den Mensch in den Fokus unserer Bemühungen. Damit Sie rundum optimal betreut sind, geben wir unser Bestes. Wir möchten, dass Sie ein langes und vor allem auch möglichst gesundes Leben führen. Dabei möchten wir Sie unterstützen. 

Wir freuen uns daher, Sie zur regelmäßigen Gesundheitsvorsorge in einer unserer allgemeinärztlichen Praxen begrüßen zu dürfen.

Wissen

FAQ

  • Wie oft sollte der Check-Up 35 durchgeführt werden?

    Sie haben alle drei Jahre Anspruch auf den Check-Up und es ist auch sinnvoll, ihn in dieser Regelmäßigkeit wahrzunehmen. Denn gerade Herz-Kreislauferkrankungen, Nierenerkrankungen oder Diabetes erkennt man nicht sofort an ihren Symptomen. 

    Damit eventuelle Risikofaktoren oder Erkrankungen frühzeitig erkannt werden, sollten Sie die Gesundheitsvorsorge regelmäßig in Anspruch nehmen. 

  • Was wird beim Check-Up 35 gemacht?

    Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch für einen ersten Eindruck und Einblick in die familiäre Krankengeschichte, sowie einem Impfcheck folgt eine Untersuchung von Herz, Lunge, Abdomen und Bewegungsapparat.

    Auch eine Blut- und Urinprobe wird zur Untersuchung ans Labor gegeben. Im Abschlussgespräch gehen die Ärzte mit Ihnen die Befunde durch und beraten Sie zu weiteren Vorsorgeoptionen oder überweisen Sie, wenn nötig, an die entsprechenden Fachärzte.