Gute Behandlung liegt in unserer Natur.

Traditionsbewusst und zukunftsweisend: Seit 1962 ist die KIRINUS Alpenpark Klinik eine Institution am Tegernsee. In dritter Familiengeneration geführt, setzen wir Standards auf höchstem medizinischen Niveau in gehobenem Ambiente. 

Unser Angebot

Unser psychosomatisches Angebot richtet sich exklusiv an Privatpatienten, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler. Bei psychischen Erkrankungen wie Depression, Burnout, Essstörung oder Traumafolgestörung erfahren Sie in der KIRINUS Alpenpark Klinik eine maßgeschneiderte therapeutische Behandlung mit hochfrequenter Einzelpsychotherapie. Service-Qualität, Herzlichkeit, Kulinarik und die Top-Lage des Hauses tragen dazu bei, dass die Therapie zum Erfolg wird.

Psychosomatik

Mit diesen Diagnosen sind Sie bei uns richtig

  • Depression

    Depression ist eine affektive Störung, die sich durch gedrückte Stimmung, negative Gedankenschleifen, Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit, aber auch durch Appetit- und Schlaflosigkeit bis hin zu Schmerzzuständen äußern kann. Neben der hochfrequenten Einzeltherapie (mit bis zu fünf Einzelsitzungen pro Woche) setzen wir auf ein multimodales, leitliniengerechtes Behandlungskonzept mit Elementen aus der Gestalttherapie, Physiotherapie, Soziotherapie und Pharmakotherapie.

    mehr erfahren
  • Burnout

    Burnout beschreibt einen Zustand des emotionalen und körperlichen Ausgebrannt-Seins, ausgelöst durch anhaltenden Stress und Überforderung. Patienten leiden an Kraftlosigkeit, Müdigkeit und begleitender Depression. Der Fokus unserer Behandlung liegt auf den individuellen stressauslösenden Faktoren. Im Rahmen der Therapie erstellen wir gemeinsam Priorisierungslisten und arbeiten an der Aktivierung der eigenen Ressourcen, um die Resilienz unserer Patienten zu stärken.

    mehr erfahren
  • Posttraumatische Belastungsstörung | PTSD

    Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) ist eine psychische Erkrankung nach einem oder mehreren belastenden Erlebnissen von außergewöhnlichem oder katastrophalem Ausmaß (psychisches Trauma). Dabei kann die bedrohliche Situation direkt die eigene Person betreffen oder auch nur bei anderen beobachtet und erlebt werden, beispielsweise als Zeuge eines schweren Unfalls oder einer Gewalttat.

    Unser Behandlungsansatz basiert auf der bewährten EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)-Methode für die Nachverarbeitung der belastenden Erinnerung. Der Patient folgt dabei den Fingern des Therapeuten mit den Augen, während dieser die Hand abwechselnd nach rechts und links bewegt. Diese Stimulation nutzt das Gehirn, um die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die belastende Erinnerung zu verarbeiten.

    mehr erfahren
  • Akute Krisen | Krisenintervention

    Bei einer akuten Krise verlieren Menschen das innere Gleichgewicht, wenn sie mit Situationen oder Lebensumständen konfrontiert werden, die sie momentan nicht bewältigen können. Das Denken und das Fühlen sind gestört, die Gedanken drehen sich im Kreis. Ziel unserer Krisenintervention ist es, möglichst schnell mit einer kurzen, aber intensiven Psychotherapie aktuelle Konflikte beziehungsweise unmittelbare Auslöser der Krise zu thematisieren und aufzuarbeiten. Gleichzeitig arbeiten wir an der Problembewältigung, um eine akute Entlastung zu erreichen.

  • Persönlichkeitsstörungen

    Eine Persönlichkeitsstörung ist ein tief verwurzeltes Verhaltensmuster, das sich in starren Reaktionen auf verschiedene Lebenslagen äußert und die Lebensqualität des Betroffenen massiv beeinträchtigt. Die wichtigsten Formen sind Borderline, antisoziale, narzisstische, schizotypische, selbstunsichere, abhängige und zwanghafte Persönlichkeitsstörungen. Zunächst erarbeiten wir mit unseren Patienten realistische Therapieziele. Mithilfe von Interventionstechniken aus der Verhaltenstherapie und der Tiefenpsychologie erarbeiten wir Beweggründe für aktuelle Verhaltensweisen, die für die Betroffenen belastend oder hinderlich sind, um schrittweise und nachhaltig eine Verhaltensänderung zu erreichen.

    mehr erfahren
  • Psychokardiologie

    Nicht selten gibt es einen Zusammenhang zwischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und psychischen Beschwerden wie Depressionen und Angststörungen. Unser interdisziplinäres Behandlungsteam versorgt unsere Patienten deshalb mit einem Gesamtbehandlungsplan, der beide Aspekte umfasst: Neben einer intensiven stationären Psychotherapie begleiten wir unsere Patienten mit kardiologisch-fachärztlicher Kompetenz sowie kardiologischer Diagnostik und Überwachung durch ihren gesamten Aufenthalt.

  • Essstörungen

    Hinter Essstörungen wie Binge-Eating oder Bulimie und der häufig daraus resultierenden Adipositas verstecken sich oftmals dysfunktionale Regulationsmechanismen, d.h. Schwierigkeiten im Umgang mit Emotionen werden über das Essverhalten kompensiert. Wir erarbeiten gemeinsam mit unseren Patienten die Gründe für diese Fehlregulationen und unterstützen sie dabei, alternative funktionale Regulationsmechanismen zu entwickeln und einzuüben.

    mehr erfahren
  • Somatoforme Störungen

    Somatoforme Störungen sind langanhaltende körperliche Beschwerden, bei denen keine klare medizinische Ursache ersichtlich ist. Oft sind es Schmerzen in verschiedenen Körperteilen (z. B. Rücken, Bauch, Kopf oder Gelenken) oder auch Schwindel, Verdauungsbeschwerden sowie Herz- und Atembeschwerden.
    Diese Beschwerden stehen häufig stellvertretend für psychisch ungelöste Konflikte. Mithilfe einer dezidierten Biografiearbeit helfen wir unseren Patienten, Zusammenhänge zwischen fehlenden Lösungsstrategien und dem gleichzeitigen Auftreten von körperlichen Beschwerden zu erkennen. Eine wichtige Grundlage bildet dabei das Verständnis, dass Geist und Körper eine zusammengehörige Einheit bilden (=Psychosomatik).

    mehr erfahren
  • Schlafstörungen / Alpträume

    Alpträume sorgen dafür, dass wir aufwachen und uns wie gerädert fühlen. Wer regelmäßig darunter leidet hat, entwickelt oft Angst vor dem Einschlafen. Um wieder zu einem erholsamen Schlaf zurückzufinden, erlernen Patienten bei uns, das Traumgeschehen zu steuern. Bei unserer Alptraumtherapie verbessern wir im ersten Schritt die allgemeine Schlafhygiene und setzen auf Entspannungs- sowie Imaginationsverfahren. Im zweiten Schritt arbeiten wir mit der Imagery-Rehearsal-Therapie an den Trauminhalten.

    mehr erfahren
  • Internetsucht

    Surfen, Chatten, Spielen: Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir sind im Schnitt täglich mehrere Stunden online. Die Grenze zur Internetabhängigkeit ist dabei oft fließend. Da ein Verzicht auf Online-Medien im Vergleich zu anderen Süchten schwer umsetzbar ist, zielt die Behandlung darauf ab, einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu erlernen und gleichzeitig die sozialen Fähigkeiten in der realen Welt auszubauen.

    Hinweis: Für den Erfolg der Behandlung ist es wichtig, dass auch die Angehörigen in die Therapie mit eingebunden werden.

    mehr erfahren
  • Panikattacken/Angstzustände

    Als Panikattacke wird eine einzelne, plötzlich auftretende und in der Regel nur einige Minuten anhaltende körperliche und psychische Alarmreaktion ohne erkennbaren äußeren Anlass bezeichnet. Oft ist den Betroffenen nicht klar, dass ihre Symptome Ausdruck einer Panikreaktion sind. Die ursprünglich der Energiebereitstellung (und damit dem Überleben) dienenden vegetativen Reaktionen im Körper werden dabei als (lebens-)bedrohlich erlebt, was die Panik weiter verstärkt. Im Fokus unserer Therapie steht deshalb unter anderem das Erlernen von Strategien, um sich selbst zu beruhigen. Darüber hinaus nutzen wir Expositionsverfahren, d.h. die bewusste Konfrontation mit angstbesetzten Situationen, um die meist überwertig erlebten Angstsymptome nachhaltig zu reduzieren.

  • Psychoonkologie

    Die Diagnose Krebs geht bei vielen Betroffenen mit einer existentiellen Bedrohung einher. Ängste, Hilflosigkeit und Stimmungsschwankungen können dabei schwere psychische Krisen und Depressionen auslösen. Die Klinik im Alpenpark hat sich auf die ganzheitliche Begleitung der Patienten in ihrem körperlichen und psychischen Ungleichgewicht spezialisiert. Unser Ziel ist es, Sie in Ihrer schweren Lebensphase zu begleiten und Sie bei der Aktivierung neuer Ressourcen zu unterstützen.

  • Grübeln*

    * Grübeln ist keine eigenständige Diagnose, sondern ein Symptom, das bei vielen psychosomatischen Erkrankungen als Begleiterscheinung auftritt.

Schätzungsweise 16 bis 20 von 100 Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Depression. Doch nicht jede Tiefphase oder jeder Erschöpfungszustand ist direkt eine depressive Verstimmung.

Unser Behandlungs-Konzept in der Psychosomatik
 

Integrativer
Behandlungsansatz

Neben der hochfrequenten Einzeltherapie setzen wir auf diverse Angebote von körperorientierten Verfahren. Sie haben von Beginn an die Möglichkeit, verschiedenste adjuvante Therapien in Anspruch zu nehmen, um ihre Therapieziele zu erreichen. Im Einzelnen können Sie beispielsweise diverse Entspannungsverfahren wie autogenes Training, PMR, oder mentale Entspannung erlernen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, aktivierende Verfahren wie Nordic Walking und Aqua Gymnastik hinzu zu buchen. Ebenso steht Ihnen das hauseigene Fitness Studio zur Verfügung. Ob Yoga, Pilates, ob Osteopathie oder Cranio Sakral Therapie, Sie entscheiden, was für Sie zum Erreichen Ihrer individuellen Therapieziele hilfreich ist. Unterstützt werden Sie dabei zudem von kompetenten ärztlichen Fachkolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Innere Medizin, Kardiologie und Orthopädie. Sie erhalten Psychoedukationseinheiten mit Seminarcharakter, Möglichkeiten zur Ernährungsberatung und Sozialberatung. Psychotherapeutisch können wir Ihnen sowohl verhaltenstherapeutisch als auch tiefenpsychologisch gestützte Verfahren anbieten. Wichtig ist uns Ihnen ein individualisiertes integratives Behandlungskonzept anbieten zu können.

Hochfrequente
Einzelpsychotherapie

Im Fokus der Behandlung steht die intensive Einzelpsychotherapie in der Regel mit vier Einzelsitzungen pro Woche. In Ihrer individuellen Therapie finden Diagnostik und Biografie-Arbeit statt. Hier legen Sie gemeinsam mit Ihrer Therapeutin oder Ihrem Therapeuten Ihre Therapieziele fest und erlernen Fertigkeiten zur Emotionsregulation und Stabilisierung.

Maßgeschneiderte
Behandlung

Mit nur zwanzig Plätzen auf der Station können wir Ihnen eine optimale Behandlung garantieren. Wir entwickeln einen persönlichen und individuellen Therapieplan aus verschiedenen Therapiemethoden für Sie, der genau auf Ihr Erkrankungs- sowie Persönlichkeitsbild abgestimmt ist.

Zusatzleistungen

Unsere Zusatzleistung basieren auf Selbstkostenbasis und können in Kombination oder auch einzeln gebucht werden. Sie sind nicht geeignet für Patientinnen und Patienten mit Suizidalität, Psychosen oder komorbiden Suchterkrankungen.

  • Fit for Life
    Unsere kompakte Psychokurztherapie mit vier Einheiten pro Woche befasst sich mit dem Klären von Konflikten und der Erarbeitung von Haltungszielen.

    Die Therapie umfasst dabei folgende Leistungen:

    • Stationärer Aufenthalt mit Vollpension
    • Überprüfen, wie ich mit Belastungen und Überforderungen umgehe
    • Angebot zur Selbstfürsorge
    • Angebot für kompetente Kommunikationsstrategien
    • Erlernen von Entspannungstechniken
    • Ressourcenaktivierung
    • Darstellen von resilienten Faktoren

    Die Individualtherapie dauert 13 Tage und kann durch vorherige Reservierung und gegebenenfalls einem Vorgespräch gebucht werden. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Patientenservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 16:30 Uhr unter +49 8022 846-0, per E-Mail unter alpenparkklinik@kirinus.de oder über unser Kontaktformular.

  • Job Crash
    Unser Burnout Präventions-Kurs mit vier Einheiten pro Woche eignet sich besonders für Führungskräfte, Lehrpersonal oder Pflegekräfte, die sich schon in einer beruflichen Überforderung sehen, aber noch Handlungsspielraum haben.

    Die Therapie umfasst dabei folgende Leistungen:

    • Stationärer Aufenthalt mit Vollpension
    • Vermitteln von Symptomatik, Risikofaktoren und Auftreten von psychischen oder körperlichen Symptomen
    • Seminare zu Schlaf, Stress, Schmerz
    • Individuelle Teilnahme am Sport- und Bewegungstherapieprogramm zur Ressourcenaktivierung

    Die Psychokurztherapie dauert 13 Tage und kann durch vorherige Reservierung und gegebenenfalls einem Vorgespräch gebucht werden. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Patientenservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 16:30 Uhr unter +49 8022 846-0, per E-Mail unter alpenparkklinik@kirinus.de oder über unser Kontaktformular.

  • Paarcoaching
    Unser Paarcoaching ist eine Individualtherapie zur psychotherapeutischen Unterstützung beim Aufdecken von Konflikten innerhalb einer Partnerschaft und der Reduktion von Konfliktpotenzial und eignet sich besonders, wenn Konflikte sich häufen und innerhalb der Partnerschaft nicht mehr wertschätzend miteinander kommuniziert wird.

    Die Therapie umfasst dabei folgende Leistungen:

    • Stationärer Aufenthalt mit Vollpension
    • Möglichkeit für Selbstreflexion in Einzeltherapie
    • Erarbeiten von kompetenten Kommunikationsstrategien innerhalb der Partnerschaft
    • Einzel- als auch Paartherapien
    • Erarbeitung von Konfliktbewältigungsstrategien
    • Ressourcenaktivierung.

    Die Kompakttherapie dauert 13 Tage und kann durch vorherige Reservierung und gegebenenfalls einem Vorgespräch gebucht werden. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Patientenservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 16:30 Uhr unter +49 8022 846-0, per E-Mail unter alpenparkklinik@kirinus.de oder über unser Kontaktformular.

Gute Behandlung liegt in unserer Natur

Gemeinsam ist vieles leichter: Angebot für Begleitpersonen

Wenn Sie Ihren Aufenthalt bei uns lieber in Begleitung verbringen möchten, heißen wir selbstverständlich auch Ihre Familie oder Ihren Partner herzlich willkommen.

  • Unterbringung im Zimmer des Patienten
  • Nutzung des gesamten Therapieangebots auf Rezept oder gegen Privatbezahlung
  • Maßgeschneidertes Angebot der persönlichen Gesundheitsvorsorge

Ob als Patient oder als Begleitperson: Bei uns finden Sie immer jemanden, der Ihnen gerne hilft. Gerne beraten wir Sie und Ihren Partner auch persönlich zu den Unterbringungsmöglichkeiten bei uns im Haus und halten Tipps für Unternehmungen, zum Sportangebot und kulturellen Programm in der Region bereit.

 

Interdisziplinäre Post-COVID-AHB nach COVID-19-Erkrankung

Für Patientinnen und Patienten, die einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung überstanden haben, empfiehlt sich häufig eine anschließende Corona Rehabilitation, auf die auf die speziellen Bedürfnisse nach einer COVID-19-Erkrankung abgestimmt ist.

Eine erste Mobilisation sollte bereits abgeschlossen sein. Noch sauerstoffpflichtige Patienten sollten allerdings primär eine pulmonologische Rehabilitation in einer geeigneten Lungenfachklinik anstreben.

Mit unserem Ärzteteam aus den Fachbereichen Kardiologie, Orthopädie, Gastroenterologie und Psychosomatik haben wir ein interdisziplinäres medizinisches Konzept für die Anschlussheilbehandlung entwickelt, dass sich auf die körperliche und mentale Regenerierung nach einer COVID-19-Erkrankung fokussiert. Hierbei durchlaufen die Patientinnen und Patienten einen ganzheitlichen medizinischen Check mit individuell ausgerichteter Therapie.

  • Was leistet die Anschlussheilbehandlung:
    • Aufnahme-Assessment mit ärztlicher Untersuchung, Belastungstest (zum Beispiel 6 Minuten Gehtests, Ergometrie), Echokardiographie (um eine kardiale Schädigung/relevante Beteiligung des Herzens auszuschließen), Langzeit EKG
    • Psychosomatische Diagnostik (Erschöpfungssyndrom/ Fatigue Syndrom auch zur Abgrenzung zu depressiven Verstimmungen), Behandlung von Schlafstörungen und psychologische Betreuung
    • Stufenweise überwachte medizinische Trainingstherapie und gezielte Atemgymnastik (gegebenenfalls auch noch Wundversorgung nach Tracheostoma)
    • Entspannungstherapie mit Gymnastik, Yoga
    • Training der Konzentration und Merkfähigkeit
    • Aufklärung und Beratung, Wiedereingliederung in die Berufstätigkeit
    • Geruchstraining bei Verlust oder Störung des Geruchs- oder Geschmacksinnes
    • Ernährungsberatung, ggfs. hochkalorische Zusatzernährung bei starkem Gewichtsverlust
    • Behandlung von Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Herzmuskelschwäche
  • Voraussetzung für die Aufnahme:

    Die Anschlussheilbehandlung richtet sich an Privatversicherte, Selbstzahler und Beihilfeberechtigte.

  • Dauer der Anschlussheilbehandlung:

    Der Aufenthalt in unserer Privatklinik in Bad Wiessee dauert insgesamt 21 Tage mit der Möglichkeit zur Verlängerung.

Sprechen Sie uns an

Vor einem mehrwöchigen Klinik-Aufenthalt können einige Fragen bestehen. Christa Kastner und ihr Team beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um die Behandlung in der KIRINUS Alpenpark Klinik.

Aber auch persönlich stehen wir Ihnen für ein Beratungsgespräch gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Kontaktformular