KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg

Idyllische Lage am Nymphenburger Schloss

Ruhig gelegen im Herzen Münchens

Die KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg befindet sich direkt am Nymphenburger Schloss mit seinem weitläufigen Park. Wie in der KIRINUS Tagesklinik Schwabing bieten wir unseren Patienten in der neuen teilstationäre Einrichtung eine intensive, psychosomatische Behandlung an. Damit die Behandlung optimal in den Alltag integriert werden kann, ist eine gute Anbindung das A und O. So sind Sie von den Haltestellen ‚Romanplatz‘ und ‚Hirschgartenallee‘ in 5 Gehminuten in der KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg.

Gesundheitsminister Holetschek: "KIRINUS Tageskliniken leisten wertvollen Beitrag"

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat die Bedeutung teilstationärer Angebote für eine gute und zielgerichtete Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen betont. Der Minister war bei der nachgeholten Eröffnungsfeier in unserer Tagesklinik in Nymphenburg zu Gast. Der Minister betonte: „Teilstationäre Angebote helfen dabei, Heilungs- und Therapieprozesse leichter in den Alltag der Menschen zu integrieren. Damit leisten sie auch einen wertvollen Beitrag zu einer wohnortnahen und passgenauen Versorgung.“

Ankommen und gesund werden

Neben dem Behandlungskonzept trägt auch das Ambiente der KIRINUS Tagesklinik zum Gesundwerden bei. Die KIRINUS Tagesklinik München Nymphenburg befindet sich in einer geschmackvoll renovierten Villa im Altbaustil, die durch lichtdurchflutete und modern eingerichtete Räume, sowie ein hochwertiges Gastronomiekonzept überzeugt.

Schätzungsweise 16 bis 20 von 100 Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Depression. Doch nicht jede Tiefphase oder jeder Erschöpfungszustand ist direkt eine depressive Verstimmung.

Unser Behandlungskonzept

Fast jeder Mensch...

...hat in seinem Leben immer wieder einmal „psychische Symptome“ wie schlechte Stimmung oder übertriebene Ängste. Beinahe jeder Zweite erfüllt in seinem Leben einmal die diagnostischen Kriterien einer psychischen Erkrankung. Psychische Erkrankungen sind also nichts Seltenes.

Auf Ihre Erkrankung zugeschnitten

Es hat sich gezeigt, dass die Behandlung psychischer Erkrankungen besonders wirkungsvoll ist, wenn sie auf die jeweilige Erkrankung zugeschnitten ist. Therapeuten sprechen dann von einer störungsspezifischen Behandlung.
Wir bieten eine störungsspezifische Behandlung für Patienten mit Depression sowie mit Borderline-Persönlichkeitsstörung an. Für Patienten, die durch chronischen Stress in eine Erschöpfungsdepression geraten sind, haben wir ein Burn-Out-Zusatzmodul entwickelt.

Was wir behandeln:

  • Depression

    Depression ist eine der häufigsten psychischen Erkrankungen. Wir behandeln unsere Patientinnen und Patienten mittels Verhaltenstherapie, die auf der bewährten Dialektisch-behavioralen Therapie (DBT) basiert. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie darin, zurück zu sich und in Ihren Alltag zu finden. Besonders gehen wir bei Bedarf auch auf Burnout ein. Unter Burnout versteht man eine ausgeprägte Erschöpfung durch anhaltenden Stress. Wir behandeln diesen zusätzlich zum verhaltenstherapeutischen Programm mit einer Burnout Gruppe.

    Mehr erfahren
  • Borderline-therapie

    Die Borderline-Persönlichkeitsstörung äußert sich durch eine ausgeprägte Instabilität von Stimmung, Selbstbild und zwischenmenschlichen Beziehungen sowie Impulsivität. Wir behandeln die Borderline-Persönlichkeitsstörung mit der Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), einer modernen Form der Verhaltenstherapie.

    Mehr erfahren

Bei allem, was wir tun, stehen unsere Patienten im Mittelpunkt: Denn wir möchten Ihnen helfen, Ihre Gesundheit dauerhaft zu erhalten und im Krankheitsfall diese schnell wieder zu erlangen.

Intensive Psychotherapie: Wählen Sie Ihre Extra-Leistungen

Das psychosomatische Wahlleistungsangebot der KIRINUS Tagesklinik bietet Ihnen als Privatpatient, Selbstzahler oder Patient mit Zusatzversicherung
Extra-Leistungen im Rahmen ihrer Therapie. Wählen Sie individuell, ob Sie zusätzliche Leistungen in ihrer Behandlung wünschen.

Wir beraten Sie gerne vor Ort, telefonisch oder auch über E-Mail-Kontakt.

Unsere Leistungen auf einen Blick:

Sie nehmen an unserem intensiven, multimodalen Therapieprogramm teil:

  • Einzeltherapiegespräch bei Ihrem fest zugeordneten approbierten Psychologischen Psychotherapeuten
  • Spezielles Gruppenprogramm für Depression und Burnout sowie für Borderline-Persönlichkeitsstörungen, u.a. mit 2 x Skillstraining / Woche, 2 x Basisgruppe / Woche, Achtsamkeit, Kunsttherapie, Körper- / Sporttherapie, Soziales Kompetenztraining

Zusätzlich dazu beinhaltet unser Wahlleistungspaket:

  • 1 x 50 Minuten Einzeltherapiegespräch / Woche bei der Chefärztin / dem Chefarzt
  • 1 x 50 Minuten Einzeltherapiegespräch / Woche bei Ihrem fest zugeordneten approbierten Psychologischen Psychotherapeuten (insgesamt 2 x 50 Minuten / Woche)
  • Fallkonferenz: Teambesprechung direkt mit dem Patienten
  • Während Ihres gesamten Aufenthaltes steht Ihnen ein persönlicher Privatpatientenbetreuer als Ansprechpartner für Ihre Fragen und Belange zur Seite
  • Willkommenspaket

Bei entsprechender medizinischer Indikation kann die Behandlung in Einzelstunden durch folgende Spezialtherapien komplettiert werden:

  • Körpertherapie
  • Kunsttherapie
  • Sporttherapie
  • Sportmedizinische Beratung mit Trainingsplanerstellung

Downloads

Download Privatpatientenbroschüre

2 MB • PDF-Format

So sieht Ihr Tag bei uns aus

Tagesklinik bedeutet, dass Sie von Montag bis Freitag tagsüber bei uns in Behandlung sind. Den Rest des Tages, die Wochenenden sowie Feiertage verbringen Sie in Ihrem gewohnten Umfeld und übernachten zu Hause. Für die Behandlungen in der Klinik besteht Anwesenheitspflicht.

Der Tag beginnt bei uns mit einer ‚Morgenrunde‘ um 8:30 Uhr und endet mit einer ‚Abendrunde‘ um ca. 17:00 Uhr. 

Die Zeit zwischen den Therapien können Sie sich frei einteilen. Mittags genießen Sie in unseren großzügig und modern eingerichteten Cafeterien ein Mittagsmenü, das aus einer Auswahl an verschiedenen Speisen und einem Salatbuffet besteht. Oder verarbeiten Sie Ihre Eindrücke bei einem Spaziergang im nahe gelegenen Nymphenburger Schlosspark.

Therapieformen

  • Einzelpsychotherapie

    An zwei Tagen pro Woche haben Sie verhaltenstherapeutische Einzelgespräche (50+10 Min.) mit Ihrem Therapeuten.

  • Basisgruppe

    Hier werden Sie Experte Ihrer Erkrankung (Psychoedukation). Im Depressionssetting erarbeiten Sie außerdem in einer „biografischen Analyse“ einen individuellen Ansatz zur Erklärung Ihrer Depression.

  • Skillsgruppe

    In dieser verhaltenstherapeutischen Gruppe vermitteln wir Strategien, mit denen Sie Ihren Alltag besser bewältigen können. Erfahrungen, die Sie mit diesen neuen Fertigkeiten gemacht haben, teilen Sie mit den anderen Mitgliedern der Gruppe.

  • Bezugsgruppe

    Hier tauschen Sie sich mit anderen Patienten aus, teilen Ihre persönlichen Erfahrungen und unterstützen sich gegenseitig.

  • Körpertherapie

    Ziel ist es, Ihren Körper als Quelle des Wohlbefindens zu entdecken. Hierfür erlernen Sie verschiedene Techniken der Körperarbeit. Als Schwerpunkt bieten wir körperorientiertes Yoga an.

  • Kunsttherapie

    Hier nutzen Sie Ihr kreatives Potenzial und erkunden damit verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten. Künstlerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

  • Offenes Atelier

    Dieses Zusatzangebot ohne Voranmeldung gibt Ihnen die Möglichkeit, eigene gestalterische Themen umzusetzen. Die therapeutische Begleitung ist hier zurückhaltender.

  • Sporttherapie

    Das von uns zusammengestellte Fitnessprogramm soll Ihnen helfen, sowohl Ihre körperliche Fitness zu verbessern als auch Ihre Körperwahrnehmung sowie Ihr Selbstwertgefühl zu stärken.

  • Achtsamkeitsgruppe

    In dieser Therapiegruppe wollen wir Achtsamkeit als eine besondere Form der Aufmerksamkeit vermitteln.

  • Co-Therapie

    Unser Pflegepersonal, das stark in die Behandlungen eingebunden ist, nennen wir Co-Therapie. Es ist verantwortlich für die Morgen- und Abendrunde, leitet Achtsamkeitsgruppen und ist erste Anlaufstelle bei Krisen.

  • Psychiatrisches Oberarzt-Gespräch

    Hier bespricht Ihre Oberärztin mit Ihnen, ob zusätzlich zur Psychotherapie auch eine Medikation sinnvoll sein kann.

  • Internistisch-somatischer Termin

    Unsere Internistin ist bei körperlichen Erkrankungen für Ihre Behandlung zuständig.

  • Angehörigengespräch

    Dieses therapeutische Gespräch findet gemeinsam mit Ihnen und einem oder mehreren Ihrer Angehörigen sowie Ihrem Einzeltherapeuten statt.

  • Burnout-Gruppe

    Patienten mit einer Erschöpfungsdepression erlernen hier Strategien zur Stressbewältigung.

  • Morgenrunde/Abendrunde

    Alle Patienten nehmen an diesen täglichen Gruppensitzungen teil, deren Schwerpunkt auf dem Üben von Achtsamkeit liegt. In den Morgenrunden formuliert jeder Patient sein(e)Therapieziel(e) für den Tag.

  • Sozialberatung

    Der Sozialdienst unterstützt die PatientInnen nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ in beruflichen, familiären und sonstigen sozialen Angelegenheiten.

Unser Team

Catrin Emmerling

Leitende Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin

Catrin Emmerling studierte Psychologie an der LMU in München. Nach dem Diplom arbeitete sie in der Schön Klinik Roseneck und behandelte Patienten aus dem gesamten Spektrum psychosomatischer Störungsbilder, sowie dem Schwerpunkt Essstörungen. Parallel dazu absolvierte sie die Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (VT) an der KIRINUS CIP Akademie München und die Weiterbildung zur Gruppentherapeutin (VT). Nach einem Forschungsjahr an der Universität Heidelberg kehrte sie zur therapeutischen Arbeit zurück, arbeitete im ambulanten Setting am KIRINUS Praxis Sendlinger Tor in München und absolvierte die Weiterbildung zur Therapeutin in Dialektisch-Behavioraler Therapie (DBT). Ab 2015 behandelte sie in der KIRINUS Tagesklinik Schwabing schwerpunktmäßig Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung, Burn-out und Depressionen. Es folgten Weiterbildungen zur Supervisorin und DBT-Trainerin. Seit Anfang 2020 ist sie als Leitende Psychologin in der KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg tätig.  

Anja Kühnel

Leitung Pflegedienst

Anja Kühnel absolvierte eine Ausbildung zur Krankenschwester in der Berufsfachschule für Krankenpflege am Krankenhaus Schongau. Nach dem Staatsexamen sammelte sie unter anderem Erfahrungen auf einer psychotherapeutischen Station mit Schwerpunkt DBT am Klinikum rechts der Isar in München. Anschließend wirkte sie beim Aufbau der neu eröffneten psychiatrischen Tageskliniken kbo-Lech-Mangfall-Tagesklinik in Peißenberg und kbo-Isar-Amper-Tagesklinik in Freising mit und war als Stationsleitung in der psychosomatischen Tagesklinik am Klinikum München Harlaching tätig. Zudem schloss Frau Kühnel erfolgreich die Weiterbildungen zur DBT Therapeutin für Sozial und Pflegeberufe sowie zur Leitung im mittleren Management in Gesundheitseinrichtungen ab. Ab August 2019 war Frau Kühnel zunächst als stellvertretende Pflegedienstleitung in der KIRINUS Tagesklinik Schwabing tätig, ehe sie Anfang 2020 die Leitung des Pflegedienstes in der KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg übernahm.  

Dr. med. Kira Wolff

Oberärztin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Frau Dr. Kira Wolff studierte Humanmedizin in Tübingen und Paris und promovierte studienbegleitend am Anatomischen Institut der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Die psychiatrische Facharztausbildung mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt erfolgte mit Stationen in Deutschland (Max-Planck-Institut für Psychiatrie München) und in der Schweiz (Universitäre Psychiatrische Dienste Bern und Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel). Nach abgeschlossener Facharztausbildung arbeitete Fr. Dr. Wolff als stellvertretende Oberärztin auf einer verhaltenstherapeutischen Station am Universitätsspital in Basel und ab 2020 als Oberärztin am Universitätsklinikum in Frankfurt am Main. Dabei behandelte sie Patienten aus dem gesamten Spektrum psychiatrischer Erkrankungen im stationären, tagesklinischen sowie ambulanten Setting und leitete den Aufbau und die konzeptionelle Gestaltung eines Suizidpräventionsprojektes. Berufsbegleitend absolvierte sie den postgraduierten Masterstudiengang Public Health an der Charité in Berlin. 

Seit April 2022 arbeitet Fr. Dr. Wolff als Oberärztin in der KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg, wo sie die Station für Depressionen und Borderline-Persönlichkeitsstörungen leitet. 

Dr. med. Daniela Zahnen

Ärztliche Direktorin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Dr. Daniela Zahnen studierte Medizin an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Rahmen ihrer Promotion arbeitete sie am Baylor College of Medicine in Houston, Texas (USA). Während der Weiterbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (Verhaltenstherapie) folgten Tätigkeiten im kbo-Isar-Amper-Klinikum München (Psychiatrisches Krisenzentrum Atriumhaus, Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen und Krisen, Gerontopsychiatrie) sowie im Klinikum Bogenhausen (Neurologie). Sie bildete sich in Dialektisch-Behavioraler-Therapie (DBT) fort und absolvierte die Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement. In der KIRINUS Tagesklinik Schwabing leitete sie seit 2015 als Oberärztin die Station für Depressionen und Borderline-Persönlichkeitsstörungen. Seit Anfang 2020 ist Frau Dr. Zahnen Ärztliche Direktorin und Chefärztin der KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg.

Bei allem, was wir tun, stehen unsere Patienten im Mittelpunkt:

Denn wir möchten Ihnen helfen, Ihre Gesundheit dauerhaft zu erhalten und im Krankheitsfall schnell wieder zu erlangen.

Gesund werden neu gedacht.

Die KIRINUS Tageskliniken sind verhaltenstherapeutisch ausgerichtet und bieten als Fachkliniken für Psychosomatik eine intensive störungsspezifische Behandlung für Depression, Burnout, Borderline-Persönlichkeitsstörung und Essstörung.

Dabei kombinieren wir die Vorteile von ambulanter und stationärer Behandlung. Bei uns schließen sich intensive Therapien und ein Verbleib im Alltagsumfeld nicht gegenseitig aus – im Gegenteil. Bei uns können Sie die Abende und Wochenenden zuhause verbringen. Wir nennen das „teilstationär“.

Aufnahmekriterien

  • Durch eine*n Facharzt*ärztin oder Psychotherapeut*in gestellte Diagnose und Indikation für die Behandlung im jeweiligen Therapieprogramm
  • Kein Vorliegen einer akuten Abhängigkeitserkrankung
  • Distanzierung von akuter Suizidalität
  • Keine Suizidversuche in den letzten 3 Monaten (Depression) bzw. 6 Monaten (Borderline)
  • Kein Vorliegen von Untergewicht: BMI mind. 17,5 kg/m² (gilt nicht im Essstörungs-Programm)
  • Kein Vorliegen akuter psychotischer oder manischer Symptome
  • Kein laufendes Rentenverfahren
  • Fähigkeit zur regelmäßigen Therapieteilnahme an 5 Tagen pro Woche, inkl. geregelter Versorgung von Kindern, aber auch von Haustieren, vor der Aufnahme
  • In der Regel ist es sinnvoll, nach einem vorherigen (teil-)stationären Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik das Erlernte zunächst ca. 4 Monate im ambulanten Rahmen zu erproben, bevor ein erneutes intensives teilstationäres therapeutisches Programm begonnen wird.
  • Zusätzliche Bedingung im Borderline-Programm: Nach einem stationär-psychiatrischen Aufenthalt von > 3 Monaten Dauer sollten im Hinblick auf eine ausreichende Stabilität vor Beginn des DBT-Programms sechs Monate zuhause verbracht worden sein.
  • Zusätzliche Bedingung im Essstörungs-Programm: BMI von mindestens 15 kg/ m² bei klarer Bereitschaft zur Gewichtszunahme sowie die Bereitschaft für eine geregelte Mahlzeitenstruktur bei omnivorer oder vegetarischer Ernährung, eine vegane Ernährung ist nicht möglich

Virtuelle Tour

Entdecken Sie die KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg

Die Beste Therapie besteht aus vielen Details

Wir behandeln immer individuell und nach dem neustens Stand der Wissenschaft. Dabei bildet die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) die Grundlage. Neben Inhalten wie Achtsamkeit, Fertigkeitentraining zur Emotionsregulation und Symptombewältigung sowie Auseinandersetzung mit Grundannahmen zeichnet sich die DBT durch ihre besondere therapeutische Haltung aus, die wir sehr bewusst leben.

Wir schätzen Wertschätzung. Und Teamwork.

Wir legen großen Wert auf einen offenen, wertschätzenden Umgang und nehmen Menschen in all ihren Facetten und mit ihren individuellen Bedürfnissen wahr. Die Psychotherapie findet sowohl in Einzelgesprächen als auch in Gruppensitzungen statt. Unsere Gruppen sind „geschlossen“, das bedeutet, die Mitglieder durchlaufen den gesamten Therapieprozess gemeinsam. Dadurch kann eine vertrauensvolle therapeutische Atmosphäre aufgebaut werden, in der alle Patientinnen und Patienten auf dem gleichen Wissensstand sind und sich gegenseitig unterstützen können. Die Behandlung dauert in der Regel acht bis neun Wochen bei Depression/Burnout und zwölf Wochen bei Borderline-Persönlichkeitsstörung und Essstörung. Wir sehen uns jeweils von Montag bis Freitag – aber nur tagsüber. Die Abende und Wochenenden verbringen Sie zuhause.

Ein Therapierogramm wie für Sie gemacht

Die Einzeltherapie findet an zwei Terminen pro Woche bei einem/einer festen Bezugstherapeut*in statt, um eine tragfähige und vertrauensvolle therapeutische Beziehung aufbauen zu können.

Je nachdem, in welches unserer Behandlungsprogramme Sie aufgenommen werden (Depression/Burnout, Borderline-Persönlichkeitsstörung oder Essstörung), unterscheiden sich die störungsspezifischen Inhalte der Gruppen, so dass stets die für Sie relevanten Themengebiete im Fokus der Therapie stehen.

Während des Aufenthaltes finden folgende Gruppen statt, zu deren Inhalten Sie in unserer virtuellen Klinikführung und im 360°-Rundgang mehr erfahren können:

  • Morgen- und Abendrunde
  • Basisgruppe
  • Skillsgruppe
  • Bezugsgruppe
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Achtsamkeit
  • Körpertherapie
  • Kunsttherapie
  • Sporttherapie
  • Vorträge zu Themen wie „Medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten“ und „Sport und Bewegung bei psychischen Erkrankungen“
Mit unserer Unterstützung geht's zurück ins Arbeitsleben

Liegt neben einer Depression auch eine Burnout-Symptomatik vor, bieten wir zusätzlich die offene Gruppe „Zurück ins Arbeitsleben“ mit praxisorientiertem Angebot zum beruflichen Wiedereinstieg an.

Eine Behandlung so individuell wie Sie

Selbstverständlich werden Sie neben der intensiven Psychotherapie somatisch sowie psychosomatisch/psychiatrisch ärztlich betreut und auf Wunsch auch medikamentös behandelt. Gerne unterstützen wir Sie und Ihr Umfeld durch Angehörigengespräche oder eine Sozialberatung.

Unser Team berät Sie gerne in allen Themen rund um Ihren Aufenthalt bei uns.

Die KIRINUS Tagesklinik ist für die Krankenhausbehandlung von gesetzlich und privat Versicherten sowie beihilfeberechtigten Patienten zugelassen. Die Behandlungskosten werden in der Regel von den jeweiligen Krankenkassen übernommen. Eine Zuzahlung von 10 € pro Tag ist, im Gegensatz zu einem vollstationären Aufenthalt, nicht erforderlich.

Für Ihre Aufnahme benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Einen Einweisungsschein ausgestellt durch einen Facharzt der Bereiche Allgemeinmedizin / Hausarzt, Psychiatrie, Nervenheilkunde, Neurologie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder durch einen Psychologischen Psychotherapeuten.
  • Bei privat versicherten und beihilfeberechtigten Patienten brauchen wir statt einer Einweisung die Kostenübernahme Ihres Kostenträgers.
  • Einen aktuellen Befundbericht vom einweisenden Arzt und das ausgefüllte Aufnahmeformular.

Downloads

Klinik-Flyer

2 MB • PDF-Format

Aufnahmeformular

251 KB • PDF-Format

Kontaktformular

KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg
Romanstraße 107
80639 München